Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

auch bei den zurückliegenden Wahlen schenkten viele Nagler der CSU ihr Vertrauen und infolgedessen konnten viele der von uns geplanten Maßnahmen und Projekte mittlerweile umgesetzt werden. Nun geht es darum, im Rahmen unserer finanziellen Mittel und einer optimalen Nutzung aller möglichen Zuschüsse begonnene Projekte fortzuführen und neue zukunftsweisende Maßnahmen in die Wege zu leiten.

Die Gemeinderäte und alle Mitglieder der Nagler CSU werden sich auch weiterhin mit Bürgernähe, Engagement und ihrer vorhandenen kommunalpolitischen Erfahrung, aber auch mit vielen neuen Ideen dafür einsetzen, dass es mit unserer Gemeinde weiter aufwärts geht.

Nagel soll für uns Heimat sein und bleiben, in der sich auch unsere Urlauber und Gäste wohl fühlen.

Unsere Schwerpunkte für die kommenden Jahre sind:

Nagel für Jung und Alt lebenswert gestalten und dem Einwohnerrückgang entgegenwirken

  • Bauplätze schaffen

  • Erhalt und Stärkung des Schulstandorts und der Kindertagesstätte

  • Errichten eines Tagespflegeheims für Senioren

  • Kulturelle Veranstaltungen fördern

  • Ehrenamt stärken – Unterstützung unserer Vereine

  • Forcierung der Jugendarbeit unter Einbeziehung der Jugendlichen

Infrastruktur erhalten bzw. gezielt ausbauen

  • Arzt- und Zahnarztpraxis, Apotheke, örtliche Unternehmen, Selbständige und Geschäfte unterstützen

  • Sinnvolle Ergänzungen, bspw. Wiederansiedlung eines Metzgerei-Ladens
  • Digitalisierung und Breitbandversorgung für Betriebe, Schule und Privatanschlüsse

  • Fußgängerüberwege, Reduzierung des Schwerlastverkehrs

  • Straßensanierungen

  • Sicherung der Wasserversorgung

Verschönerung des Ortsbilds

  • Modernisierung des Kirchenumfelds im Rahmen der Städtebauförderung

  • Durchführung der Dorferneuerung Mühlbühl-Wurmloh

  • Revitalisierung von Gebäuden

Tourismus fördern

  • Weiterer Ausbau des „Kräuterdorfes“

  • Rad- und Wanderwege, Biker-Treff, Bike-Garagen, Radfahrstreifen

  • Erweiterung des Übernachtungsangebots

  • Zusammenarbeit innerhalb der Öko-Modellregion Siebenstern