Besuch der Falknerei auf dem Katharinenberg

Einen unterhaltsamen und lehrreichen Nachmittag verbrachten 20 Teilnehmer bei der Ferienaktion der CSU im Greifvogel- und Eulenpark auf dem Katharinenberg bei Wunsiedel. Nach der Besichtigung der über 20 verschiedenen Vogelarten in ihren Volieren präsentierte Falkner Eckard Mickisch mit seinem Team eine beeindruckende Flugschau mit seinen Tieren. Die Kinder erfuhren viel interessantes über die Geschichte und das Wesen der Falknerei, über die Herkunft, die Eigenheiten und Besonderheiten der verschiedenen Greifvögel. Wichtigste Erkenntnis: Man kann das Tier nicht durch Strafen abrichten, sondern die schwierige Kunst des Falkners besteht darin, es an sich zu fesseln, indem er ihm immer wieder die Freiheit gibt.

Am „coolsten“ fanden die Kinder die Vögel, die sich nicht genau an den Plan hielten: „Johnny“, der erst auf dem heißen Dach einer Voliere einen kleinen Step tanzte, oder den Kordillierenadler, der erst mal aus luftiger Höhe den Einsatz seines Kollegen betrachten wollte. Höhepunkt war der Auftritt von „Leni“, der der besonders kinderliebe Falke „Herkules“ das angebotene Hühnerbein aus dem großen Falkner-Handschuh stibitzte.

Nach einem kühlen Eis brachte der Bus die Gruppe wieder zurück nach Nagel.